historische Hofführungen

Geschichte erleben, Natur verstehen, Kultur genießen.

 

Für Gruppen bis zu 30 Personen, Vereine oder Familien bietet der Naturlandhof Osterwind touristische Führungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten des Hofes an. Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen.

 

 

Klassische historische Hofführung

 

Wir sehen, was von der Bauweise des typischen Hallertauer Vierseithofes alles erhalten geblieben ist. Fühlen uns in das harte Arbeitsleben auf einem Gutshof anno 1900 im Bauernhofmuseum hinein, besteigen die Stufen zum Uhrwerk der historischen Hofuhr, bestaunen die Balkenkonstruktion des alten Stadels, halten einen Augenblick inne im sakralen und schön ausgemalten Kapellenraum und streifen vorbei an Marterln und Ringelblumenbeeten zum Schauhopfengarten und zu den bienenumschwirrten Kräutern im Heilkräutergarten, wo wir für jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen finden.

 

Zeitraum: von Mai bis Oktober

 

Kräuterwanderungen

Je nach Jahreszeit und Zugänglichkeit können folgende Routen gegangen werden, welche mit einer Führung durch den Heilkräutergarten enden:

 

Quelle der kleinen Laaber: Wir wandern  auf einem antiken Römerweg vorbei an Hopfengärten zum Naturschutzgebiet und sehen seltene Sumpfpflanzen und das Bächlein der Laaberquelle. Unterwegs erläutert die Heilkräuterfrau, welche Heilkräfte die unscheinbaren Blumen am Wegesrand haben..

schönste Wanderzeit: von Mai bis Juli

 

Waldwanderung: Wir wandern im kühlen Schatten mächtiger Bäume zu grossen Ameisenhaufen und einer Quelle, erfahren über den Naturschutz und die Honigbienenhaltung

in Osterwind. Mit etwas Glück sehen oder hören wir die seltenen Waldbewohner, wie Schwarzspecht, Wespenbussard und Kolkraben. Die Mystik des Waldes hören wir in Gedichtform.

Schönste Wanderzeit: von Mai bis Oktober

 

Auf der jeweils ca. 2,5 bis 3 Kilometer langen Gehstrecke auf Feld- und Waldwegen oder Wiesen werden uns die am Wegesrand blühenden Kräuter, Bäume und Sträucher und ihre Bedeutung für Medizin, Aberglaube und Mythologie erläutert.

 

Sagenführung

Wir erforschen die mystische Seite unserer Heimat in der Dämmerung oder in der Nacht und beginnen in der Kapelle, wo wir uns im Kerzenschein göttlichen Beistand geben lassen. Auf dem Römerweg, einer Energielinie spielen viele Sagen und Legenden, die unser Reiseleiter vorliest. Wir stöbern auf dem Dachboden, dem heutigen Museum, erfahren welche Hofgespenster es auf alten Bauernhöfen noch gibt. Im alten Stadel, in dem einst die Perchten tanzten, werden uns einige der Rauhnachtsgeister vorgestellt. Schließlich erfahren wir von der Kräuterexpertin über das uralte Ritual des Räucherns zum Vertreiben böser Geister.

 

Zeitraum: von Oktober bis Februar, vorrangig abends bei Dunkelheit

 

historische Hopfenführung

Von August bis Mitte September können wir selbst im Schauhopfengarten Hopfen zupfen und versuchen mit der Stange die Drähte auszuhängen. Auf einer kurzen Wanderung von etwa 800 Metern sehen wir die Hopfendarren des Nachbarortes, sowie den Dom der Hallertau und die schöne Hopfenallee in voller Pracht. Im Bauernhofmuseum hören wir, wie es den Erntehelfern zur Hopfazupf ergangen ist und gehen gedanklich den Weg des Hopfens vom Metzen  ins Bierglas nach.

 

Zeitraum: August, September

 

Kunstführung

Wir erfahren die Bedeutung der Engel und Figuren auf dem Hof, warum sich ein Drache die Kuhstallwand emporwindet, was den vorherrschenden Jugendstil der Wandmalereien an den Hausfassaden charakterisiert und welche Schätze der Volkskunst, wie etwa das polnische Kruzifix es im Museum und der Kapelle zu entdecken gibt. Ausserdem bestaunen wir das historische Uhrwerk der Hofuhr. Unterwegs hören wir Auszüge von Gedichten und Versen.

 

Zeitraum: von April bis Oktober

 

 

Die etwa 2 bis 3- stündige Führung endet in der rustikalen Bauernstube bei Getränken und einem original Osterwinder Butterbrot. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Gutes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung sind ratsam. Wir freuen uns auf Interessierte bei einem stimmungsvollen Hofrundgang.

 

Preis: Führung inkl. Imbiss

pro Person 18 Euro / Kinder bis 14 Jahre frei

 

Eine vorherige Anmeldung und Terminabsprache ist notwendig unter: 08782- 8155 oder michi.miesslinger@web.de 

 

Das Bauernhofmuseum und die Kapelle können nach vorheriger Anmeldung auch kostenlos ohne Führung besichtigt werden.